Interview mit Rosi


 

Wie lange bist du schon hier an der Schule?

 

Ich bin jetzt seit knapp 16 Jahren hier.

 

Wie bist du zu unserer Schule gekommen?

 

Ich habe schon vor meiner Rente einmal für die Bäckerei Burkard gearbeitet. Als ich in Rente war, hat mich mein ehemaliger Chef gefragt, ob ich hier im Kiosk arbeiten möchte. Trotz meiner anfänglichen Skepsis habe ich beschlossen, mir den Kiosk anzuschauen um zu erfahren, wie die Jugendlichen auf mich reagieren. Bereits durch den ersten Schüler, der mit mir gesprochen hat, habe ich einen sehr positiven Eindruck von der Arbeit hier gewonnen. Für mich ist es eigentlich auch keine Arbeit, sondern eher ein Hobby. Es macht mir sehr viel Spaß hier zu sein, da ich fröhlich hier her komme und auch wieder fröhlich nach Hause gehe. 

 

Was macht dir hier am meisten Spaß?


Ich mag es einfach, mich mit euch zu unterhalten und zu sehen, wie nett ihr zu mir seid. Auch wenn mal jemand mit seinen Sorgen zu mir kommt, versuche ich denjenigen wieder aufzumuntern und ihm einen guten Rat mitzugeben. Manchmal kommen auch Kinder, die mir selbst gemachte Bilder und Briefe schenke, was mich immer besonders freut. Ich finde es auch sehr überwältigend, dass ich von euch Postkarten aus aller Welt bekomme!

 

Gibt es auch Dinge, die du nicht magst?

 

Ja, natürlich gibt es das auch. Zum Beispiel tut es mir immer leid, wenn Schüler vor Unterrichtsbeginn etwas zu Essen kaufen wollen, ich aber noch nicht beliefert wurde. Ansonsten finde ich, dass es in den Pausen manchmal zu viel Gedrängel gibt, aber sobald ich die Schüler darauf hinweise, hält es sich in Grenzen.

 

Gibt es bestimmte Geschichten, die dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?

 

Ja! Einmal haben ein paar Schüler ein Schild gebastelt, damit es nicht so viel Gedrängel am Kiosk gibt. Darauf waren zwei Pfeile und dort stand: "Links anstellen und rechts weggehen". Sie haben das aber nur als Vorwand benutzt, da sie auf die Rückseite geschrieben haben: "Ab sofort gibt es 50% Rabatt auf jeden Einkauf bei Rosi". Ich habe das gesehen, als ich mir das bereits aufgehängte Schild noch mal anschauen wollte, was die Schüler allerdings nicht wussten. Daraufhin haben sie einem kleinen Jungen das Gleiche erzählt und ihn zu mir geschickt. Ich habe dem Jungen die Situation erklärt, ihm aber trotzdem den Rabatt gegeben und gesagt, er solle es den Jungs, die ihn angelogen haben, erzählen. Das war sehr lustig! Ich finde es auch ganz gut, dass ihr euch manchmal kleine Scherze erlaubt, das gehört in eurem Alter schließlich dazu. Ansonsten werde ich mich auch immer daran erinnern, wie nett und ehrlich ihr zu mir seid und dass ihr mich immer darauf hinweist, wenn ich euch mal zu viel Geld zurückgebe.

 

Wieso hörst du auf? Hättest du gerne weiter gemacht?

 

Ein Freund von mir braucht meine Hilfe, weil er schon ein bisschen älter ist als ich und ansonsten vielleicht in ein Pflegeheim müsste. Ich kümmere mich um ihn und habe deshalb nicht mehr genug Zeit für den Kiosk. Diese Entscheidung ist mir persönlich auch nicht leicht gefallen, aber es geht definitiv nicht anders.

 

Was wirst du am meisten vermissen, wenn du nicht mehr hier bist?

 

Mir wird der Umgang mit euch sehr fehlen, weil ihr auch immer so nett zu mir seid. Es fühlt sich an, als würde ich eine große Familie verlassen, wenn ich gehe.

 

Rosi möchte uns allen noch etwas mitteilen:

 

Liebes Lehrerkollegium, liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Von ganzem Herzen möchte ich mich bei euch bedanken. Ihr seid einfach wunderbar.

 

Nie hätte ich gedacht, dass mir mein Job so viel Freude und Spaß machen kann, aber Lehrer und Schüler sind so freundlich und lieb. Für den vielen lieben Zuspruch einfach: DANKE!

Was wäre ein Kiosk ohne so liebe Kundschaft gewesen? Ein kühler Raum.

Ihr alle habt mir meine "reifere Jugend" mit der so genannten "Arbeit" versüßt und mit größter Freude ging ich zum e.T.G.A. Mit solchen Schülern kann man nur hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Auch die schönste Ära geht einmal zu Ende, mit einem lachenden und weinenden Auge.

 

Ich werde viel vermissen.

 

Für die Zukunft wünsche ich euch allen Glück, Erfolg; Gesundheit und Frieden.

 

Eure Rosi