Nebel umringt die Baumstämme. Er verdeckt die Sicht auf die Weiten des Waldes. Fast erwartet man, Diana aus dem Nebel auf einen zukommen zu sehen. In einer Hand den Bogen, in der anderen eine Fackel, ein junger Hirsch an ihrer Seite.

 

Tatsächlich nimmt etwas im Nebel Form an. Doch es ist keine römische Göttin. Es ist ein großer Felsen. Auf ihm thront eine Burg, die man aus an klaren Tagen aus weiterer Ferne erblicken kann. Der Trifels. Kein Wort vermag es, eine Burg zu beschreiben. Alte Gebäude aus Stein, die sich in den Himmel erheben, Wind und Wetter trotzen. Zerfallene Ruinen, überwachsen mit Efeu und Blumen.

 

Burgen erinnern uns an lang vergangene Tage, voller Ritter, Schlachten, Krankheiten, Arbeit und Tod. Sie sind die Hüter alter Erinnerung. Ihre Mauern erzählen Geschichten aus alter Zeit. Auch die Sagen über Artus Pendragon und Siegfried dem Drachentöter spielen im Mittelalter, der Zeit der Burgen und Ritter. Vor allem in der Pfalz kann man viele Burgen und Ruinen besichtigen, wie den Trifels und Neuscharfeneck. Als einsamer Turm ragt die Münz in die Höhe. Auch der große Felsbrocken Anebos ist die Ruine einer Felsenburg. Wer heute vor ihr steht, kann kaum glauben, dass dieses Gestein der Rest einer Festung sein soll.

 

Nicht nur in Büchern sind Burgen die Aufenthaltsorte von Königen. Vor allem der Trifels wird mit einem gewissen Adelsgeschlecht in Verbindung gebracht. Wer an die Staufer denkt, dessen Gedanken schweifen sofort zum Trifels. Immerhin soll der Stauferkönig Friedrich I, besser bekannt als Barbarossa, noch immer im Halbschlaf in einem verborgenen Kellerverließ ebendieser Burg sitzen und warten. Sein Bart ist so lang, dass er in den Felsen gewachsen ist und ihn rot färbt. Barbarossa ist nicht allein dort unten. Mit ihm sind Zwerge und ein Knappe. Von Zeit zu Zeit erwacht Barbarossa aus seinem Halbschlaf und stellt eine Frage an seinen Knappen: „Kreisen die Raben noch?“ Jedes Mal verneint der Knappe diese Frage, doch eines Tages, erzählt man sich, werden die Raben aufhören, um den Trifels zu kreisen und dann wird Barbarossa aus seinem Halbschlaf unter dem Trifels vollends erwachen und in die Welt der Lebenden zurückkehren.