Probefeueralarm des eTGAs 2019

Am 12.9. war der Probefeueralarm für das ETGA. Als der Alarm losging, mussten wir alle mit unserer Lehrerin raus an den Sammelplatz an der Drehscheibe laufen. Die Rauchmaschinen macht das alles spannender. Fand ich jedenfalls. Als die Feuerwehr kam, wurde ich richtig aufgeregt, das war schließlich mein erster Feueralarm und gleich noch mit Feuerwehr! Unglaublich! Ich habe gehört, dass eine Klasse der Oberstufe eingesperrt worden war. Natürlich wurden alle von der Feuerwehr gerettet. Nach etwa einer halben Stunde durften wir wieder in den Unterricht.

 

 

 

 

 

Wusstet ihr schon…?

 

  • Der in der Evakuierungsübung eingesetzte Nebel war ungiftig.

  • Das Feuer ist nicht die gefährlichste Bedrohung, sondern der Rauch. 90% der Todesopfer sterben durch eine Rauchvergiftung. Rauch nimmt vollständig die Sicht, nach ein bis zwei Atemzügen tritt der Tod ein.

  • Kann man den Raum nicht verlassen, sollte man die Tür schließen, Kleidung vor die Türschwelle legen (nass machen zur besseren Abdichtung) und sich am Fenster bemerkbar machen.

  • Ganz wichtig: Ruhe bewahren!

Emma & Frau Wagner 08.11.2019