· 

Irgendwelche Theorien über die Welt

Lesezeit: 5 Minuten

 

Man kommt schon auf einige Ideen, wenn man in seinem Bett liegt und nicht einschlafen kann. Auch auf diese...

 

In manchen Büchern werden Multiversen aufgegriffen. Diese liegen meist aneinander und in jeder ist eine eigene Welt vorhanden. Stellt euch mal vor, das wäre wirklich so. Könnte man dann etwas erfinden, mit dem man die verschiedenen Welten wechseln könnte? Oder blieben die anderen Parallelwelten vollkommen unberührt? Am epischsten wäre es, wenn man diesem Weltbild einen Wächter der Welten hinzufügen würde, der die Macht über alle Welten hat. Er nutzt diese aber nicht um sie zu zerstören, sondern um Gerechtigkeit walten zu lassen und sie zu pflegen. Eine friedliche Darstellung, ja. Leider ist dieses Modell nicht hieb und stichfest. Denn so ein Wächter würde doch auch irgendwann sterben und dann? Außerdem, müsst der Wächter ziemlich groß sein, wenn man allein an die Größe unseres Universums denkt.

 

Eine Vorstellung von dieser Welt in einem Buch ist auch interessant. Es wäre wahrscheinlich so ähnlich wie das Buch in der "Unendlichen Geschichte" von Michael Ende. Es schreibt seine Geschichte immer weiter. Und vielleicht existierte dieses Buch, in dem die Geschichte unserer Welt ist, in einem weiteren Buch usw. Mit der Idee des Multiversum verknüpft könnte es eine Bibliothek geben, in der die Geschichte unendlich vieler Welten, deren Geschichten etc. stehen würden. Wer weiß, vielleicht wäre diese Bibliothek wieder in einem Buch, das....

 

Wenn wir schon dabei sind komische Theorien über diese Welt zu kreieren, fehlt nur noch, das wir in einer Simulation leben. Dann wäre unsere Welt ein Teil eines Projektes, in dem Wissenschaftlern den Mensch als intelligente Spezies erforschen und ihn gezüchtet haben. Der Urknall, wäre dann, vielleicht in einem Reagenzglas erzeugt worden. Aber dann würde das Universum nicht so ein großes Ausmaß haben. Ah...ich hab´s wir sind eine Computersimulation.

 

Mal ganz abstrakt gedacht: Die Welt ist ein Lebewesen. Ein Drache oder ein Wesen, das wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht vorstellen könnten. Natürlich müsste es schon seit Ewigkeiten in einem tiefen Schlaf verweilen, sonst würden wir wahrscheinlich nicht überleben.

 

Man merkt unserer Fantasie fallen ganz viele Szenarien ein, die ehrlich, gesagt schon irgendwie episch klingen. Also warum nicht daran glauben, wenn man keine Gegenbeweise findet? Aber warum sollte man überhaupt an so etwas glauben. Hilft es einem weiter? Nein. Also bleibt es wohl nur Fantasie. Schade eigentlich. Doch zum Glück gibt es Filme oder Bücher in der wir unsere Fantasie ausleben können.

 

Fallen euch weitere komischen Theorien über die Welt ein? Schreibt sie doch mal in die Kommentare!

 

Lasse


Andere Artikel die unsere Gedanken fordern:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0