Bonjour Paris!


Samstag, 27.10.2014, ca. 7 Uhr morgens. Langsam bahnen sich die ersten Sonnenstrahlen ihren Weg durch die Nacht. Die letzten Nachtschwärmer laufen nach Hause, die ersten Sportler und Arbeiter sind schon wieder unterwegs. Allmählich wird es immer heller, zunächst färbt sich der Himmel rot, bevor die Sonne ganz erscheint.

Diesen Anblick durften ca. 50 Schülerinnen und Schüler des TGA gemeinsam mit ein paar Lehrern auf dem Montmartre genießen. Nach einer siebenstündigen Fahrt war das wahrlich ein traumhafter erster Ausblick auf die Stadt der Liebe.

Nach einem kurzen Aufenthalt auf dem Montmartre und einer Begehung der dortigen Kirche, geht es zu Fuß zur nächsten Metrostation und von dort zum Musée d´Orsay, wo die kunstbegeisterten Schülerinnen und Schüler sich die etlichen Skulpturen und Gemälde ansehen können, u.a. sind auch Werke von Manet, Monet und van Gogh dabei.

Nach dem Museumsbesuch kann Paris nach Lust und Laune in Kleingruppen erkundet werden.

Was bei einer Tour durch Paris nicht fehlen darf ist natürlich der Besuch des Eiffelturms, aber auch das Centre Pompidou, der Louvre, Notre-Dame und das Moulin-Rouge Viertel kann man sich anschauen.

Kurz vor 19 Uhr treffen sich dann wieder alle am Place de la Concorde um die Heimreise anzutreten. So endet ein sehr schöner Tag, mit wirklich tollem Wetter und vielen neuen Eindrücken der Stadt d´amour, mit einer langen Busfahrt.

Gegen ein Uhr morgens sind dann wieder alle heil in Annweiler angekommen, zwar müde aber glücklich darüber so vieles gesehen und erlebt zu haben.


Franziska Stoffel