Daten & Fakten zu Annweiler

Annweiler am Trifels ist nach Bad Bergzabern und Edenkoben die drittgrößte Ortsgemeinde im rheinland-pfälzischen Kreis Südliche Weinstraße und gilt seit dem 14. September 1219 als Stadt.

Die Stadt liegt auf 179 m ü. NN im Biosphärenreservat Pfälzer Wald. Auf rund 39,87 km² leben 7.085 Menschen. Zum Gebiet Annweiler gehören neben der Stadt auch 14,71 km² Waldexklave in der Frankenweide, ein Teil des Pfälzer Waldes und die Ortsbezirke Bindersbach, Sarnstall, Gräfenhausen und Queichhambach mit den dazugehörenden Weilern Rothenhof und Neumühle. Annweiler liegt im deutschen Teil des Wasgaus (Randteil des Pfälzer Waldes) und ist Teil des Dahn-Annweiler-Felsenlandes. Die bekanntesten Berge in der Umgebung Annweiler sind der Sonnenberg (497,1m) , der Große und der Kleine Adelsberg sowie der Rehberg (576 m). Der Sonnenberg ist vor allem dafür bekannt, dass auf ihm die Reichsburg Trifels thront. Der Trifels, wie der Name schon sagt (Tri = drei), ist der primäre Teil des Annweilerer Trios aus Reichsburg Trifels, Annebos und Münz. Die in Hauenstein entspringende Queich fließt durch Annweiler und mündet in Germersheim in den Oberrhein. Der Fluss erstreckt sich über eine gesamte Länge von 52 km quer durch die Südpfalz.

 

Zurzeit ist Annweiler in einer Partnerschaft mit zwei Städten: Ambert in Frankreich und Gorgonzola in Italien. Die Partnerschaft mit Gorgonzola besteht seit 2003 und die Partnerschaft mit Ambert seit 1988. Benjamin Seyfried ist seit dem 14.08.2019 Stadtbürgermeister von Annweiler.

 

Leif, Hannes, Tim

Kommentar schreiben

Kommentare: 0