Der Wahnsinn, den wir Welt nennen

Depressionen

 

Dass diese Welt einfach nur schlimm ist und so vieles hier keinen Sinn ergibt, werde ich wohl nicht mehr erklären müssen. Aber warum unterstützen wir den ganzen Mist auch noch?

 

Ich weiß, die momentanen Kriege unterstützt wahrscheinlich niemand.

 

Aber ich spreche hier von dem anderen Wahnsinn.

 

Umweltverschmutzung, Klimawandel, Kinderarbeit; all dass sind Begriffe, die wohl jedem bekannt sind.

 

»Ja, aber ich lebe nachhaltig und kaufe ausschließlich Fair-Trade-Klamotten und achte auch sonst darauf, dass ich nur Produkte kaufe, die niemandem schaden und ich werfe nie etwas weg. Außerdem nehme ich immer nur die Bahn oder den Bus wenn ich irgendwo hin will, verzichte auf das Auto und lange Reisen und kaufe nur das, was ich zum Überleben brauche, während ich mich auch noch effektiv für alles genannte einsetze und unterstütze.«

 

Wer von euch - ganz ehrlich - kann all das von sich behaupten?

Natürlich bemühen sich die meisten, all das zu tun. Aber wer tut es wirklich?

 

»Ja, ich habe ein, zwei mal was gespendet, schaue beim Einkaufen immerhin auf das Herkunftsland und bei Kleidung und anderem Zeug achte ich dann darauf, wenn ich daran denke, aber es ist halt irgendwie schwer das alles umzusetzen.«

 

Ich verstehe das, ich selbst tue ja auch nicht alles von dem oben Genannten.

 

Aber warum kommt denn niemand dahinter, dass es so nicht weiter geht? Oder viel mehr: Warum kommt jeder dahinter, aber jeder ist zu inkompetent etwas gegen den Weltuntergang zu unternehmen?

 

»Es ist eh schon zu spät.«

 

Ja, wow. Und was machen wir dann? Einfach weiter damit, diese Erde zu zerstören?

 

»Ich lebe eh nicht mehr, wenn diese Welt untergeht.«

 

Und deshalb es ist nicht deine Verantwortung und deine Schuld, oder was?

 

Ich habe das alles satt. Diese ganzen Ausflüchte.

 

Schmeißt doch all eure Handys und eure Laptops und was sonst noch alles sonstwo hin.

 

Schaltet den Strom und den ganzen anderen Schrott ab.

 

Pflanzt hinter eurem Haus das an, was ihr zum Leben braucht.

 

Schafft euch Hühner, Schweine, Ziegen, Schafe, Kühe oder was auch immer an.

 

Lernt, wie ihr euch als Selbstversorger ernährt und nicht als Leute, die andere Leute anrufen, um zu nerven und zu warten, bis diese Leute auf dich hereinfallen und wegen euren Erfindungen euch ihr Geld geben. Das bringt nichts.

 

Oder ihr geht jeden Tag in teurem Anzug, natürlich hergestellt von Kindern in Fabriken mit schlechten Bedingungen, aus dem Haus und debattiert dann stundenlang mit anderen Leuten was ihr tun wollt, ohne wirklich mal etwas umzusetzen.

 

Habt ihr schon mal was von den 17 Zielen der Nachhaltigkeit gehört? Ich auch.

 

Habt ihr schon mal was von deren Umsetzung gesehen? Ja. Ich auch nicht.

 

Nehmt das wie ihr wollt. Es wird sich eh nichts dadurch ändern, dass ich diesen Artikel hier schreibe, für niemanden.

 

Aber jetzt habt ihr meine Meinung.

 

Irgendwas läuft mit dieser Welt grundlegend falsch. Und wir helfen ihr auch noch dabei.

 

Julia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dorian (Montag, 04 April 2022 15:21)

    Ich stimme voll und ganz zu!