Die Theorie gegenüber der Stürme und Corona

Ihr habt alle, die vor kurzem vorbeigezogenen, Stürme erlebt und auch den Sturm „Sabine“, der uns vor ein paar Jahren ereilt hat. Und nun, weil Hannah zum Teil Verschwörungstheoretikerin ist, und ich auch, ist ihr etwas aufgefallen. Nämlich, dass der Sturm „Sabine“ so ziemlich am Anfang von Corona gewütet hat. Das heißt, dieser Sturm hat angekündigt das Corona beginnt. Und nun sind 3 Stürme über uns hinweggezogen. Heißt das jetzt etwa, dass Corona einfach wieder geht? Das wäre auch an den neuen Regelungen festzumachen. Oder kündigen diese Stürme nur ein neues großes schicksalhaftes Ereignis an? Das wäre in diesem Fall der Krieg in der Ukraine. Also sind nach dieser Theorie große Stürme Omen für große, meist erschütternde Ereignisse und kleine Stürme Vorboten kleiner, aber erschütternder Ereignisse. Und wenn man dieser Theorie weiter folgen würde, wären dann Hochs, d.h. sonnige Tage/Stunden Ankündigungen für schöne, vielleicht auch erschwingende, Ereignisse? Was glaubt ihr?

 

Lasse

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Galadriel (Freitag, 04 März 2022 14:49)

    Ich Finde es eine schöne Idee das stürme Katastrophe Vorhersagen.
    Hannah gefällt es allerdings nicht, das du sie erwähnt hast.

  • #2

    Hannah (Freitag, 04 März 2022 19:17)

    Nur weil ich Zusammenhänge sehe, wo es keine gibt, und aus Spaß seltsame Dinge sage, bin ich noch lange keine Verschwörungstheoretikerin!