In letzter Sekunde

Es ist Freitagmorgen und ich sitze am Frühstückstisch, während ich gleichzeitig versuche, einen guten Artikel zu schreiben. Wieso habe ich das nicht gestern Abend gemacht? Oder vorgestern?

 

Wir kennen es alle. Manche sitzen fünf Minuten vor dem Unterricht an ihren Hausaufgaben, andere erklären kurz vor der Arbeit, dass sie jetzt anfangen zu lernen. Wir schieben Sachen vor uns her: Den Französisch-Aufsatz; das Lernen für die Mathearbeit; das Korrigieren der Mathearbeit.

 

Viele Lehrkräfte (und Eltern) sehen das nicht gerne. „Wieso hast du nicht früher gelernt?“ „Wieso hast du deine Hausaufgaben nicht früher und ausführlicher gemacht?“

 

Zumindest sind sie gemacht. Und wenn ich zu mir selbst ganz ehrlich bin, weiß ich, dass dieser Lernschub kurz vor der Kursarbeit sehr ausschlaggebend für meine Note ist. Sollten wir also das Lernen in letzter Minute aufgeben und stattdessen schauen, ob wir uns vorher ordentlich den Stoff reinziehen können?

 

Es wäre sicherlich nicht schlecht, ein-zwei Tage, je nachdem, vielleicht sogar eine Woche vor einer Arbeit zu lernen.

 

Es wäre sicherlich nicht schlecht, die Hausaufgaben schon am Tag zuvor zu erledigen.

 

Wenn wir uns das angewöhnen können, super. Wenn nicht eben nicht. Dann lieber kurz vor der Arbeit lernen als kurz danach. Und hört auf, das zu verdammen. Wenn man merkt, dass das wirklich nicht klappt und dabei nur schlechte Noten rausspringen, ändert man sein Verhalten meist von selbst. Niemand hat Bock auf schlechte Noten.

 


 

 


 

Und wenn etwas funktioniert, wieso sollte man es dann durch ein besseres System ersetzen?

 

Unnötig. Verschwendung von Kapazität. Blödsinn. Unsere Overheadprojektoren funktionieren auch noch reibungslos. Gut, manchmal bricht ein Teil ab. Oder die Lampe erlischt. Oder jemand stolpert über das lange Kabel… Aber das sind doch alles Nebensachen. Eigentlich total unwichtig. Überhaupt kein Grund, einen Unterricht ohne Overheadprojektor zu erwägen.

 

Nehmt den Artikel, wie ihr wollt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hedy Zeller (Dienstag, 29 März 2022 17:13)

    Ich finde es besser ein paar Tage vorher zu lernen und die Hausaufgaben am Tag zuvor zu erledigen. Wenn man es zügig und konzentriert macht ist man auch ganz schnell fertig.
    Außerdem lernt man auch nichts wenn man das alles kurtz vor knapp macht.