Anleitung

1. Artikel formatieren 

   

   - Wenn der Artikel nicht direkt im Blog geschrieben wurde, die Formatierung bitte entfernen! 

 

   - Der Name kommt immer ganz unten rechts in die Ecke (es kann natürlich auch anonym geschrieben werden, in dem Fall den Namen einfach weglassen ("Die Redaktion" hinschreiben sonst entsteht bei mir Nachfragebedarf und es kommt zu Komplikationen). Es wird nur der Vorname verwendet, ohne einen ihm vorangehenden Bindestrich.(Natürlich kann auch ein Pseudonym oder Alias verwendet werden. Im Impressum muss aber der richtige Name dargestellt sein.)

 

   - Abkürzungen wie z.B. oder evtl. sollten in Artikeln grundsätzlich vermieden werden. (Natürlich gibt es auch Ausnahmen, in Aufzählungen ist es zum Beispiel völlig in Ordnung, bei vollständigen Texten kann es jedoch den Lesefluss stören.)  

 

   - Die Schrift ist immer linksbündig.  (Außer bei Gedichten etc.)

 

- Textzeit berechnen: An den Anfang jedes Artikels schreiben wir oben rechts kursiv die Lesezeit, die wir mit folgender Website unter den Einstellungen "Ausdruck - normal" berechnen. Wir runden die Zeit auf die volle Minute.

https://www.textconverter.io/de/speech-time/

 

 

 

1.2 Quellenangaben

 

- Quellenangaben sind wichtig und müssen deswegen, auch um rechtlich abgesichert zu sein genaustens beachtet werden!

 

- Es gibt zwei verschiedenen Arten Quellen anzugeben. Für Print-Quellen und für Online-Quellen.

 

- Bei Print-Quellen müsst ihr immer den Verlag/Zeitung, Autor, Erscheinungsdatum, Titel der Quelle und die Auflage angeben!

    (Beispiel:)

- Bei Online Quellen müssen immer die URL, das letzte Zugriffsdatum und der Autor oder Verlag/Zeitung angegeben werden!

    (Beispiel 1:)

 

 

(Beispiel 2:)

 

Impressum. (o. D.-a). etgas-spickzettel. Abgerufen am 12. Januar 2024, von https://www.etgas-spickzettel.de/about/

Um solche Quellenangaben zu erstellen könnt ihr den Quellengenerator von Scribbr nutzen. Dieser fasst euch alles zusammen.

Link zum Generator: https://www.scribbr.de/zitieren/generator/

 Überprüft aber bitte ob alle Inhalte in der Quelle vorhanden sind. (Für Inhalte siehe oben)

- Bei jeder Quellenangabe darf ein Verweis im Text nicht fehlen. Das heißt ihr müsst hinter jeder Information die eine Quelle im Quellenverzeichnis hat on Klammern entweder die Quelle kennzeichnen (Beispiel: [Q1]) oder ein Teil der Quelle als Verweis darstellen (Beispiel: (Zeitung etgas-spickzettel).

- Wenn ihr Bilder aus dem Internet nehmt müsst ihr, sofern diese nicht Lizensfrei sind, die grafikadresse angeben!

Wenn ihr das Bild selbst gemacht habt oder es von jemandem stammt, den ihr namentlich erwähnen dürft, schreibt ihr den Namen als Quelle unter das Bild!.

 

 

 1.3 Möglicher Aufbau/Struktur eines Artikels

 

- Ein Artikel ohne Struktur oder zusammenhangslosen Themen ist oft schwer lesbar, deshalb hilft eine kleine Strukturierung.

 

 - Nach der Überschrift des Artikels ist es hilfreich, eine kleine Einleitung zu schreiben. Beginnt beispielsweise mit einem Zitat, Bild oder Fakt, auf den ihr näher eingeht und erklärt auf Bezug eures Einstiegs euer Thema.

 

- Man kennt es, nach der Einleitung folgt der Hauptteil. Hier könnt ihr euch ausleben und mit Fakten um euch schmeißen. Vergesst aber nicht, euch auf all eure eventuellen Fakten zu beziehen und sie nicht leer im Raum stehen zu lassen oder bei Kritik auch die positiven Merkmale aufzuzeigen.

 

- Schluss: Der Schluss ist oft optional. Der Artikel kann auch einfach mit dem Haupteil enden. Besonders dann, wenn ihr über eine Exkursion oder Veranstaltung berichtet. Ansonsten könnt ihr im Schluss nochmal zusammenfassend etwas sagen. Auch gern gesehen, zumindest von mir, sind Phrasen wie: "Schreibt eure Meinung dazu doch gerne in die Kommentare". Es ist immer gut zu versuchen, mit den Lesern zu interragieren!

 

 

 

1.3 Insgesamte Hilfen und/oder unausgesprochene Regeln

 

- Wenn ein Artikel kurz ist, heißt es nicht umbedingt, dass er schlecht ist, aber lange Artikel zeugen eher von Qualität statt Quantität. Gerade der Aufbau bei 1.2 kann einen Artikel schon verlängern und mit mehr Inhalt füllen. Auch kann man seine eigene Meinung zum Thema einmal erläutern oder auch Fakten einbringen.

 

- Absätze, und ja ich weiß vielen fällt es schwer, aber ohne Absätze ist es für viele Leser wesentlich schwerer! So setzt bitte hinter einen Gedankenstrang, den ihr zuende geführt habt einen Absatz und fangt nicht gleich mit dem nächsten an.

 

- Namen dürfen nur nach Erlaubnis der Person im Artikel genannt werden.

 

- Bilder. Ja, es ist schön wenn man zur Veranschaulichung ein Bild vorzeigen kann. Nicht ohne Grund war das eine Kritik der Jury der Rheinpfalz. Das heißt aber nicht unbedingt, dass immer und überall ein Bild gebraucht wird. Wenn ihr eigene Bilder habt, dann scheut euch nicht und rein damit. Bilder aus dem Internet sollten da aber vielleicht nicht so oft vorkommen! Wenn ihr Bilder aus dem Internet nehmt, dann müsst ihr auch die Quelle des Bildes darunter schreiben und das Datum an dem ihr das letzte mal jenes Bild angeschaut habt/gesehen habt! Das gleiche gilt auch für Informationen!

 

- Es schadet auch nicht, andere Artikel zu ähnlichen oder dem selben Leser im Artikel zu verlinken.

 

 

 

2. Interviews 

 

   - Grundsätzlich wird in Redaktionssitzungen besprochen, wer wen interviewt. 

 

   - Interviews werden wie im folgenden Beispiel formatiert: 

 

Max: Danke, dass Sie dieses Interview mit uns machen. Wie lautet denn Ihr voller Name? 

 

Frau Beispiel: Ich heiße Ein Beispiel. 

 

Moritz: Wie lange unterrichten sie schon an dieser Schule? 

 

   - Das heißt: Man schreibt den vollen Namen des Interviewers (alternativ kann auch Interviewer:in geschrieben werden), dann die Frage und macht zwischen den einzelnen Sprechern eine Freizeile. Der Name der Lehrkraft wird fettgedruckt. 

 

- Wir haben mit der Zeit eine Liste von Interviewfragen erstellt. Diese kann angewendet werden. Ihr könnt aber auch gerne Interviewfragen anpassen. Nur an der Anzahl der Fragen solltet ihr euch orientieren.

 

 Interviewfragen:

 

1. Wie lautet Ihr voller Name?

2. Erzählen Sie uns etwas über sich selbst!

(3. Mit welchen Pronomen würden sie gerne angesprochen werden?)

4. Welche Fächer unterrichten Sie und warum?

5. Welche Leistungskurse hatten Sie?

6. Was war Ihre Motivation dazu, Lehrer:in zu werden?

7. Welchen "Lehrer:innenspruch" benutzen Sie am häufigsten?

8. Was können Sie gar nicht ausstehen?

9. Tee oder Kaffee?

10. Was ist Ihr Lieblingsbuch, -film -serie?

11. Wer ist Ihre Lieblingsmusiker:in?

12. Wenn Sie eine berühmte Person treffen könnten, egal ob tot oder lebendig, wer wäre das und warum?

13. Was ist Ihre Meiung zum Thema Nachhaltigkeit?

14. Was ist Ihrer Meinung nach der Sinn des Lebens?

15. Haben Sie ein geheimes Talent und wenn ja, welches?

16. Haben Sie ein Lieblingsgedicht und wenn ja, welches?

17. Was ist für Sieeine gute Klasse?

18. Haben Sie noch Fragen an uns?

 

 

3. Artikel veröffentlichen 

 

   - Kein Artikel wird hochgeladen, ohne dass jemand, der sich mit Rechtschreibung und Grammatik auskennt, drübergelesen hat; zum Beispiel Frau Wagner, Julia, Letta oder Inka. Bitte fragt uns einfach.

 

   - Allgemein wird nur freitags in Redaktionssitzungen hochgeladen. (Außer es ist nicht genügend Zeit vorhanden, oder eine Ausnahme durch Julia und Lasse oder der ganzen Redaktion wurde beschlossen (z.B. Feiertage.))

Bei solchen Ausnahmen laden Lasse, Julia oder Letta meist die Artikel hoch!

 

   - Wenn man sich noch nicht sicher mit dem Hochladen ist, einfach eines der älteren Redaktionsmitglieder fragen! Nur Lasse beißt ; ) (Wenn er viel zu tun hat ;), sonst hilft er auch gerne)

 

   - Sollte grade niemand ansprechbar sein, folgende grundsätzliche Regeln immer beachten: 

               - Das Datum eines Artikels ist immer automatisch das Datum, an dem er erstellt wurde, das heißt, man sollte immer                  noch einmal nachschauen, ob man auch das richtige Datum verwendet. 

 

   - Nach dem Veröffentlichen unbedingt einen Button an der Seite setzen (siehe rechts); bei Artikeln, die zu Nellie passen, außerdem einen auf ihrer Seite. 

 

   - Artikel sollten einer sinnvollen Kategorie zugeordnet werden. Wenn man sich nicht sicher ist, welche am besten passt, ruhig nachfragen. 

 

   - Wenn Artikel ohne Titel im Blog sind, werden die meistens gerade bearbeitet. Wenn ihr also einen neuen schreiben wollt, erstellt euch einen eigenen, damit der Inhalt eines anderen nicht aus Versehen überschrieben wird. Dasselbe gilt für Buttons: Die Seite vorm Überschreiben eines alten Buttons neu laden und im Zweifelsfall einen neuen erstellen, bevor man einen bereits geänderten Button überschreibt. 

 

  - Wenn sich die Möglichkeit bietet, immer Bilder unter einen Artikel hinzufügen (wenn aus dem Internet, bitte mit Quelle!)

 

  - Seit neustem kommen unter jeden Artikel Buttons mit Artikeln, die die Leser auch interessieren können. Dafür wird unter den Artikel ein Trennstrich gesetzt, es folgt ein Text von wegen "Das könnte euch auch interessieren", dann ein Abstand von 50 px und anschließend ca. 2 bis 3 Buttons (mittig, Style 3). Wenn ihr keine dazu passenden Artikel findet, könnt ihr zum Beispiel Julia fragen, die alle Artikel kennt, und euch weiterhelfen kann.

 

- Aufgrund von Effizienz solltet ihr alle Veröffentlichsnotwendigen Schritte wie den Artikel zu einer Kategorie zuorden, das Datum überprüfen und so weiter, nicht in der Schülerzeitungssitzung machen.

 

 

 

4. Fakt der Woche  

 

   - Wenn kein Fakt der Woche gefunden wird, unbedingt jemandem, der grade nichts zu tun hat, bescheid sagen, ihn zu ändern!

 

   - Wenn jemand anderes als Inka den Fakt ändert, denkt daran, ein Bild mit Quelle hinzuzufügen und den alten Fakt zu Alte Fakten der Woche zu tun. 

 

   - Umgekehrt kann gerne jemand, der einen guten Fakt gefunden hat, zu Inka gehen, und ihr bescheid sagen. (Hoffe ich. Inka, schlag mich, wenn ich hier was falsches erzähle.) 

 

 

5. Neue Mitglieder  

 

   - Wenn ihr neu seid, dann solltet ihr euch kurz vorstellen, damit wir euren Namen zu "Das Team & Kontakt" hinzufügen können. 

 

   - Seid insgesamt nicht scheu, erfahrene Redakteure anzusprechen, wenn ihr Hilfe braucht oder eine neue Idee habt! 

 

   - Wer immer ein neues Mitglied anschleppt, kann diesem entweder selbst alles erklären und außerdem diese Liste zeigen, oder ein anderes Redaktionsmitglied holen, dass dies für sie:ihn erledigt. 

 

 

6. Allgemeines 

 

   - Ideen werden vor ihrer Umsetzung mit allen Redakteuren besprochen, diskutiert und ausgefeilt und anschließend mit einer demokratischen Abstimmung via Handzeichen (nicht) durchgesetzt. Es ist allerdings sehr sinnvoll eure Idee erst mit Julia oder Lasse zu besprechen. Wir können euch schonmal einen Überblick geben, ob die Idee zum Beispiel umsetztbar ist oder etwas taugt.

 

   - Artikel von anderen werden nach Redaktionssitzungen ohne Absprache mit dem:der jeweiligen Autor:in nicht mehr bearbeitet! (Außerhalb von Rechtschreibfehlern)

 

 

7. geregelte Redaktionssitzungen

 

 - Es ist sinnvoll, weil wir als Schülerzeitung schon deutlich gewachsen sind, eine geregelte Redaktionssitzung einzuführen.

 

  - Zeit zum Artikel hochladen/schreiben/Projekte umsetzen. Die erste halbe Stunde sollte nur genehmigte Projekte oder Ideen umgesetzt werden und Artikel hochgeladen oder geschrieben werden. Dabei erklärt sich derjenige bereit, der hochladen kann und drüberlesen kann. Dabei werden nun auch die oben gennanten Punkte überprüft.

 

 - Nach dieser halben Stunde startet die Vorstellung einer oder mehrer neuer Ideen und die Abstimmmung darüber.

 

Alles wird hierbei von Lasse, Julia oder wenn keiner der beiden anwesend ist von Letta, Dorian oder Inka geleitet, sodass kein Chaos aufkommt. Die Zeiten die ich hier angegeben habe können variieren.