Tabletsüchtig?

Ich persönlich dachte, das Thema wurde schon oft genug durchgekaut, doch ich selbst erlebe es weiterhin. Die meisten Schüler:innen haben nun Tablets oder PCs, die für Unterrichtszwecken genutzt werden. Betonung auf Unterrichtszwecken. Natürlich ist eigentlich jedem selbst überlassen, was er für die Schule macht, doch hin und wieder gibt es Schüler:innen, die anscheinend wichtigere Dinge zu tun haben, als dem Unterricht zu folgen, wie z.B. Spiele spielen oder Videos schauen.

Anfangs war dieses Thema sehr groß, nach der Zeit verringerte es sich und ich dachte, die Ablenkung im Unterricht hätte aufgehört, aber anscheinend bei gewissen Schüler:innen nicht. Nun, rein theoretisch könnt ihr machen, was ihr wollt, da das die Lehrer:innen nicht kontrollieren können/dürfen, aber hört auf, es hat nur schlechte Folgen.

Wenn man heimlich im Unterricht am Tablet spielt oder andere Dinge macht, die nichts mit Schule zu tun haben, sorgt dies für Ablenkung. Mag sein, dass es Spaß macht, vor allem, wenn der Unterricht langweilig erscheint, aber es stört nur. Dadurch verpasst ihr Dinge vom Unterricht, z.B. Hausaufgaben, Besprechungen oder entscheidende Dinge zu einem bestimmten Thema. Die verpassten, bzw. nicht gemachten Sachen, fotografiert man sich dann meist von den Freunden ab, aber was bringt das dann? Dass ihr das Thema nicht versteht, nicht mehr aktiv im Unterricht seid und so eventuell bei Klassenarbeiten schlechter abschneidet? Gut, wenn ihr das wollt, macht weiter.

Noch hinzu möchte ich erwähnen, dass es nicht nur für Ablenkung für die Tätigen sorgt, sondern auch teilweise für die Schüler:innen, die eine oder mehrere Reihen hinter euch sitzen und auch auf das Gerät schauen.

Also tut mir einen Gefallen, und gewöhnt euch ab, am Tablet rumzuhängen. Vielleicht ist es schwer, davon loszukommen, aber dann probiert es.

Viele Lehrer:innen versuchen schon, uns Schüler:innen davon abzuhalten, das meistens nicht wirklich funktioniert… Also werdet vernünftig!

 

Letta

Kommentar schreiben

Kommentare: 0